Aleph Tarot - Tarotkarten - Trümpfe - Der Turm
MenuAleph Tarot


Die Tarot-Karten des Aleph Tarot

Die Karten unseres Spiels stammen aus der Feder Fernando Gumppenbergs. Sie enstanden im Jahr 1820 in Mailand in der Lombardei, in einer Zeit des Aufbruchs - einer Zeit ungewiß und in steter Veränderung wie unsere.

Stäbe Schwerter Trümpfe Kelche Münzen
I

Der Magier
II

Die Hohepriesterin
III

Die Kaiserin
IV

Der Kaiser
V

Der Hohepriester
VI

Die Liebenden
VII

Der Wagen
Tarot VIII

Ausgleichung
IX

Der Eremit
X

Das Glück
XI

Die Kraft
XII

Der Gehängte
XIII

Der Tod
XIV

Mäßigkeit
XV

Der Teufel
XVI

Der Turm
XVII

Der Stern
XVIII

Der Mond
XIX

Die Sonne
XX

Das Äon
XXI

Das Universum
XXII

Der Narr

Der Turm

Die Kartenenergie: Chaos, Umbruch, Neuordnung

Der Turm

Als warnender Leuchtturm kündigt der Turm Klippen und Untiefen an. Seine Essenz ist der chaotische Wandel, die Veränderung ohne Zutun, der vollständige Umbruch. Langwierige Pläne und umfangreiche Vorbereitungen erweisen sich als nutzlos.

Betrachten Sie den Turm als Boten des Schicksals. Bewahren Sie Gleichmut und beobachten Sie die Elemente aufmerksam. Oft folgt einem reinigenden Unwetter ein klarer schöner Tag. Klammern Sie sich nicht an die Vergangenheit - leben Sie im Augenblick.